Sonntag, 1. Dezember 2013

NOTD - ADVENture Nails - Gradient Nails

Hallo ihr Lieben!

Mittlerweile ist es ja fast in Ordnung in Weihnachtsstimmung zu kommen, auch wenn ich eher der Mensch bin der lieber die volle Dröhnung in der Adventzeit zu sich nimmt und nicht so ab September ein bisschen....aber die Konsumgesellschaft machts möglich =)

Ich hatte eine kleine Idee und hoffe ich schaffe es auch sie umzusetzen. Bis Weihnachten möchte ich euch ein paar Nail-Arts vorstellen, die besonders gut in den Advent passen. Oder auch nicht. Ist ja schließlich Ansichtssache. So komme ich heute zu meinem ersten NOTD-ADVENTure Nails. Ich würde mich natürlich seeeeehr freuen wenn ich euch inspirieren kann und ihr auch ein paar Fotos von euren Ideen macht.

Zuerst ist einmal eine Grundfarbe zu lackieren, je nachdem wie intensiv oder dunkel die Farbe ist, sollte man nur einen Teil des Nagels lackieren. In diesem Fall habe ich nur etwa 2/3 des Nagels lackiert, aber bei einem anderen Gradient NOTD hatte ich den gesamten Nagel lackiert, allerdings habe ich da auch die "hellere" Farbe am unteren Teil des Nagels aufgetragen.  In diesem Fall habe ich dieses schöne Rot aus der Essence Happy Holidays LE über die ich erst kürzlich hier etwas geschrieben habe.
 Danach nimmt man sich eine zweite Farbe, in diesem Fall ein schönes Grün, weil ich ja ganz weihnachtlich Rot und Grün mischen wollte! Ein kleinwenig auf einen Schwamm geben und ganz vorsichtig auftupfen. Die Farbe ist aus der Geisha LE von Catrice.

Das sieht in den meisten Fällen noch nicht sehr elegant aus, daher machen wir das selbe nochmal mit beiden Farben! Man braucht hier ein bisschen Geduld, da man den Lack sehr aufrauen muss um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten.

Nun, man sollte das Ganze dann sehr gut und sehr lange trocknen lassen, durch die vielen Schichten kann das schon mal eine Weile dauern! Und wenn dann tatsächlich alles gut durchgetrocknet ist, kann man dann noch einen TopCoat auftragen, wenn man mit dem Ergebnis zufrieden ist kann man einen normalen Klarlack nehmen, ich allerdings wollte ohnehin noch ein wenig Glitzer und Glamour reinbringen und habe mich daher für den Hema Topcoat Glitter entschieden, den habe ich auch schonmal hier verwendet!

Und hier das Ergebnis, mir gefällt es sehr gut. Allerdings muss ich mich immer sehr ärgern, wenn dann schon nach einem Tag die Tipwear schon sehr deutlich wird und ich mich oft frage ob es den Aufwand überhaupt wert war.

Und noch kurz die verwendeten Produkte!