Sonntag, 28. April 2013

Warum trägst du Make-Up TAG

Also warum trägt man denn nun Make-Up?
Ich bin gestern noch eine Weile mit offenen Augen im Bett gelegen und hab da drüber nachgedacht. Mit neidischen Blick zur Seite, hab ich mir überlegt wie Männer eigentlich damit umgehen. Ich kenn eigentlich kaum Männer die sich schminken, und sei es nur Concealer oder Abdeckstift. Warum aber schminken wir Frauen uns? Klar, auch beim weiblichen Geschlecht gibt es Ausnahmen, aber überlegt doch mal bei wie vielen Geschlechtsgenossinnen in eurem näheren Freundschaftskreis, Make-Up zur täglichen Routine gehört? Und wenn's nur der Mascara ist. Gut....Ich komme zu dem Ergebnis, dass ich die Antwort nicht weiß. Ich kann die Frage nur für mich beantworten und da habe ich diesen netten TAG gefunden, und ganz unverschämt werde ich hier mitmachen, auch ohne getagged geworden zu sein!

1. Wann hast du begonnen dich zu schminken?
Puh, eine schwierige Frage, da man sich doch immer so stückweise an Schminke heran tastet. 
Mit 12 habe ich schwarze Augenringe, hellblauen Lidschatten und viel zu dunkle Foundation für mich entdeckt!
Mit 14 war ich in einer Hardcore Punk Phase, da ich sonst nur schwarz trug, musste auch der hellblaue Lidschatten weichen!
Mit 16 habe ich mehr oder weniger aufgehört mich zu schminken, ich trug eigentlich nur mehr Wimperntusche und das nur am Wochenende
Mit 18 habe ich besessen:
  • 1x braunen Kajal
  • 1x Foundation
  • 1x Abdeckstift (was zum Teufel ist Concealer?)
  • 1x farbloses Lipgloss
Mit 20 wurde ich von einer guten Freundin auf die Beauty-Gurus auf YT aufmerksam gemacht.
Mit 21 hat sich meine Schminksammlung um ein vielfaches vergrößert und ich habe so viel Spaß an der Sache, dass ich darüber zu schreiben begonnen habe.

Also würde ich sagen mit 20 Jahren hatte ich dann meinen großen Schminkdurchbuch!

2. Wie fühlst du dich ohne Make-up?
Nun, wie ich mich ohne Make-Up fühle hängt total von meiner Tagesverfassung ab. Ich habe auch keine Schminkroutine, sondern stimme mein Make-Up immer auf meine Bedürfnisse ab. Also, ich steh auf schau in den Spiegel und denk mir "meine Gott siehst du heute mal wieder scharf aus, wir brauchen heute nur Concealer für die zwei Pickel da auf dem Kinn", oder "was hast du schon wieder aufgführt? Nachtcreme vergessen? oder wie "du schaust aus wie ein Häusl, man gebe mir ein Kilo Foundation!". Natürlich sage ich so etwas nur in Gedanken zu mir. Aber so sind auch durchaus Tage dabei, wo ich mir einfach nur gefalle und daher kein Make-Up mehr auflege!

3. Was magst du an Make-Up?
Ich mag an Make-Up, dass man ganz spezifische Makel kaschieren kann. Auch die Wandelbarkeit. Oder der Spaßfaktor. Sich so verändern zu können, als hätte man das Gefühl gerade aus dem Photoshopprogramm herausgesprungen zu sein.
Ich mag sehr viel an Make-Up aber auch einiges nicht. Wie zum Beispiel die Abhängigkeit. Wenn ich merke, dass ich ohne gewisse Sachen nicht mehr außer Haus gehen kann. 

4. Nenne deine heiligen drei Gräle!
Puh, das finde ich sehr schwierig! Eigentlich habe ich so etwas nicht. Vor allem, weil ich noch nicht so lange in der Beauty-Welt herumgeistere und bei weitem noch nicht alles ausprobiert habe. Deswegen habe ich mir gedacht, ich mach es gleich wie Alexa von kosmeticaddicted und nenne euch meine Lieblingsproduktsparten.
  • Foundation
  • Bronzer & Rouge
  • Mascara
Habe ich diese Produkte bin ich zufrieden! Alles andere wie Lippenprodukte oder Lidschatten ist ja schön und gut, aber ohne die drei genannten Produkte will ich einfach kein "volles" Make-Up machen!

Um noch einmal auf die eigenltiche Frage zurück zu kommen. Ich denke ich trage Make-Up aus dem selben Grund wie Chino-Hosen....oder roten Nagellack....oder transparente Blusen....oder Lederjacken....oder hohe Schuhe...oder einen hohen Knödel in den Haaren...oder meine Desigual Tasche...
Es sieht einfach toll aus =)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen