Donnerstag, 11. April 2013

Face of the everyday

Hey yo,

da mich dieses Thema auch auf anderen Blogs immer sehr interessiert, dachte ich, ich tippse heute mal schnell meine Schminkroutine.

 Was mir im Alltag besonders wichtig ist: Ich will für die Schminkerei nicht länger als 10 Minuten brauchen und das Ganze muss auch morgens um 5:50 funktionieren. Das tut meine Schminkroutine Gott sei Dank, und so mach ichs:

Nach dem Anziehen tapst eine wahnsinnig verschlafene Jo von Ihrem Bad zu Ihrer Schminkecke und cremt sich zu allererst Ihr Gesicht mit Nivea Mattierender Tagescreme ein (wie schon in diversen Posts erwähnt, benutze ich die schon seeeeehr lange).





Diese lasse ich einziehen (Suprise ;)). Da ich warten hasse ziehe ich in dieser Zeit die noch fehlenden Socken an. Danach kommt die Catrice BB Foundation, dazu trage ich 5 "Punkte" auf mein Gesicht auf und verteile das mit meinen Fingern gleichmäßig. Warten aufs Einziehen (Katzen füttern). Und drauf mit dem Concealer Maybelline Der Löscher Auge. Wieder warten (Ohrringe suchen und anlegen). Dann pudere ich alles mit meinem Kabuki von Essence (aus der Soul Sista LE) und dem Manhattan Clearface Puder ab.




Jetzt rücken die Augen in meinen Fokus. Zuerst kommt der Kajal von Maxfactor in "natural glace" auf die untere Wasserlinie, den P2 Open up your eyes illuminator trage ich im inneren Augenwinkel sowie unter der Augenbraue (je nach Zupfzustand) auf und verblende es. Danach kommt auch schon der Eyeliner  (Essence stays no matter what, hier von Ajax reviewt), die Dicke richtet sich meistens danach wie er beim linken Auge, mit welchem ich beginne, ausfällt :).





Noch ein bisschen die Augenbrauen mit dem Essence Eyebrowpen auffüllen, mit Essence lash&brow Gel fixieren und nochmal mit einem gereinigten Mascarabürstchen durchgehen. Noch ein bisschen Blush (Alverde Blush Flamingo ist da zur Zeit mein Liebster, weil Jo-sicher). Dann werden die Wimpern mit der Wimpernzangen gebogen und mit der Catrice Glamour Doll getuscht und tada! Fertig. Zehn Minuten sind vergangen (an guten, ausgeruhten Tagen schaffe ich 8) und ich bin bereit für den Zug, wo ich noch schnell Lippen(pflege)stift auftrage.






Hier nochmal das verwendete Werkzeug:




Wie handhabt ihr die Schminkerei morgens um 6 (oder 7, oder 5 vor 12, wann immer ihr halt aufstehen müsst)? Steht ihr dafür früher auf? Oder gehört ihr gar zur Gattung der Mädels die ungeschminkt in die Bahn hüpfen und dort ihr Kosmetiktäschen auspacken?


Liebe Grüße

Jo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen