Freitag, 15. März 2013

Ingwertee - Meine Empfehlung

Hallo ihr Lieben!

Heute hab ich mal ein Teerezept für euch, und zwar gehts um Ingwer. Also mit Ingwer das ist ja so eine Sache, ich kenn viele die ihn nicht mögen, ich persönlich mag ihn in kleinen Mengen im Essen oder als Tee.




Ich habe schon lange mit "echten" Ingwer herum experimentiert, und nach einiger Zeit habe ich mein eigenes Rezept kreiert und möchte euch das natürlich nicht vorenthalten!
Ich bin ähnlich wie Jo und Ajax vernarrt in Tee und trinke gern und viel. Das Rezept ist wohlgemerkt für zwei Tassen, da mein Teebecher nunmal ein bisschen größer ist. Es ist ohnehin nur eine Empfehlung, ihr könnt das machen wie ihr wollt!

Also die Zutaten sind:

Ingwer
1 TL Honig
1/2 Zitrone
kochendes Wasser

Also die Einkaufsliste bleibt sehr bescheiden, man bekommt eigentlich alles bei jedem Supermarkt. Obwohl ich mir beim Ingwer doch nicht so sicher bin. Merkur hat ihn auf jeden Fall, ich kaufe ihn aber immer bei Hofer, allerdings bin ich mir da auch nicht sicher ob der Ingwer nur temporär verkauft wird oder dauerhaft. Ich habe für 200g unter 2€ bezahlt und der hält sich ca. 1 Monat eventuell sogar länger. Man muss aber ordentlich viel Tee trinken um den weg zu bekommen. Ich gebe gerne Freunden und Nachbaren ein Stück, wäre ja zu schade wenn er schlecht werden würde!

Die Ingwerscheibchen sollten wirklich sehr dünn sein, so tritt der Geschmack leichter und schneller aus!


Die Zubereitung:
ist wirklich simpel. Man schneide 3-4 hauchdünne Scheiben Ingwer, legt sie in ein Heferl  Trinkgefäß seiner Wahl und tröpfelt etwas Zitrone über den Ingwer (mir ist eine halbe Zitrone manchmal sogar zu viel). Dann mit kochendem Wasser übergießen, Honig nach belieben beifügen - Fertig!

Naja fertig ist der Tee jetzt noch nicht, man muss doch eine Weile warten bis sich der Geschmack durchzieht, es empfiehlt sich also ein verschließbares Gefäß zu nehmen! Also 10-15min muss man sich schon gedulden!

Für mich gibt es, an grindigen nicht so schönen Tagen wie es die Woche so war, nichts Besseres!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen